Birgit Stigter profiel

Über Birgit Stigter:

Kunst schafft es auf hervorragende Art, Dinge miteinander zu verbinden, die für gewöhnlich nicht miteinander in Zusammenhang gebracht werden. Damit öffnet Kunst neue Welten und verleiht neue Einsichten. Dies schafft mentalen Raum: Die Fenster öffnen sich. Je mehr Fenster sich öffnen, desto spannender ist die Aussicht. Das Herstellen neuer Verbindungen ist kein überflüssiger Luxus. In unserer ‘über-spezialisierten ’Welt ist alles so weit aufgeteilt, dass der Blick auf die ursprünglichen und natürlichen Zusammenhänge und die Komplexität verloren gegangen sind. Kunst macht ab und zu etwas davon wieder sichtbar. Neben der immer weiter fortschreitenden Spezialisierung neigen wir in den letzen Jahren dazu, Unterschiede immer mehr zu betonen und zu vergrößern. Auf welcher Seite man sich auch befindet, es heißt immer öfter, ‘wir gegen die’. Manchmal macht Kunst sichtbar, wie wir uns einander gegenüber verhalten (können).

Für Birgit Stigter ist der Begriff ‘Verbindungen’ essentiell. In ihrer Serie Berlin-Peking nimmt sie uns in zwei Städte mit, die, so verschieden sie auch sein mögen, sowohl in der Vergangenheit als auch heute Gemeinsamkeiten aufweisen. Angeregt von Wim Wenders Film Der Himmel über Berlin (1987) fotografierte sie Berlin in Schwarzweiß. Für Peking entschied sie sich explizit für Farbe: das kaiserliche Gold und Rot. Auf den fotografierten Fragmenten der Städte bringt sie organisch abstrakte Muster an, die sich von Blumen, Bäumen und DNA-Strukturen herleiten. Die Grate der gekratzten Zeichnungen dekonstruieren subtil die konkreten Bilder der Stadt. Hier schafft Stigter Platz für die unentbehrlichen neuen Perspektiven und neuen Verbindungen.
Sandra Spijkerman (Kunsthistorikerin und Publizistin)

 

Ausstellungen 2017

• ‘The Essence of Monochrome’. 24. November, Budapest, Ungarn. Gruppenausstellung. Fotografie in Schwarz und Weiß oder in einer Farbe.
• ‘Berlin Räume’. 24. November, Grünewald, Berlin, Deutschland. Gruppenausstellung. Fotografie und Malerei.
• ‘Lange Nacht & Tag in den Gerichtshöfen’. 23. September, Wedding, Berlin, Deutschland. Group exhibition. Bearbeitete Fotografie .
• ‘Berlin State of Mind’. Beginning of retrospective. Gallery B47, Art Berlin, 27. Januar, Wilmersdorf, Berlin. Soloausstellung. Bearbeitete Fotografie und Skulpturen.
• ‘Capture the moment’. 14. Januar, Stockholm, Gamla Stan, Schweden. Gruppenausstellung. Bearbeitete Fotografie.

Ausstellungen 2016

• ‘Frauen unterwegs’. November 18, Schöneberg Eisenacher Straße 56 Berlin. Soloausstellung. Bearbeitete Fotografie.
• ‘Frauen’. März 11, Mitte Penthouse Max-Beer-Straße 37 Berlin. Gruppenausstellung. Bearbeitete Fotografie.
• ‘Brücken’. Februar 18, Mitte Münzstraße 14. Soloausstellung. Bearbeitete Fotografie und Skulpturen.

Ausstellungen 2015

• ‘Überbrücken’ Februar 27. Mitte Linienstrasse 130 Berlin. Soloausstellung. Bearbeitete Fotografie und Skulpturen.
• April 23. Galerie Mutter Fourage Berlin. Soloausstellung. Bearbeitete Fotografie und Skulpturen.

Ausstellungen 2013

• ‘Berlin Box’ Kommunale Galerie Berlin. Gruppenausstellung. Bearbeitete Fotografie und Skulpturen.
• ‘Suburbia’ Kommunale Galerie Berlin. Gruppenausstellung. Bearbeitete Fotografie.
• ‘Art Apeldoorn’ CODA Museum Apeldoorn. Gruppenausstellung. Bearbeitete Fotografie.

Ausstellungen 2012

• ‘Suburbia’ Rathaus Apeldoorn. Gruppenausstellung. Bearbeitete Fotografie.
• ‘Berlin Box’ ACEC Apeldoorn. Gruppenausstellung. Bearbeitete Fotografie und Skulpturen.
• Nederlands Jeugd Orkest – Kunstdruck ACEC Apeldoorn. Gruppenausstellung. Bearbeitete Fotografie.
• GRID 2012 International Photo Festival ‘Suburbia’ ACEC Apeldoorn. Gruppenausstellung. Bearbeitete Fotografie.
• Atelierroute Stentor CODA Museum Apeldoorn. Gruppenausstellung. Bearbeitete Fotografie.
• Vriendenprent CODA Museum Apeldoorn. Bearbeitete Fotografie.

 

Über:

Name: Birgit Stigter
Geburtsdatum: 08.11.1968
Geburtsort: Gorinchem
Nationalität: Niederländisch
12203 Berlin Deutschland
Mobil: 0049(0)1765-5233048
E-Mail: art@birgitstigter.com
Webseite: www.birgitstigter.com

Kunstakademie:

1987 – 1989
Hoge School voor de Kunsten, Utrecht, Nederland

1989 – 1990
Rijkscentrum voor Hoger Kunstonderwijs, Brüssel, België

1990 – 1993
Koninklijke Academie van Beeldende Kunsten, Den Haag, Nederland

1993 – 1994
Postakademische Ausbildung, Den Haag, Nederland

Preise:

VSB Beurs
Architectuurprijs
‘Heldenprijs’ Innovatie.
Grafiekprijs, Den Haag

Nominierungen:

Goud en zilver Nederland. Entwurf: Koninklijke kraag.
‘OBAN’ beeld in de openbare ruimte.
Grafiekprijs, Den Haag

Andere Tätigkeiten:

Edu-Art Arnhem, für Havo und VWO, Atelier Apeldoorn.
Privatstunden: Vorbereitung Kunstakademie, Atelier Apeldoorn.
Denktank Buro Mien Ruys, Amsterdam.
Führungen im Van Reekum Museum, Apeldoorn Inspirationsbücher für verschiedene Firmen.
Digitale Datei Künstler, Stroom, Den Haag.
Entwürfe: Preise und Auszeichnungen.
Umschläge und Illustrationen Dissertationen.
Lesungen.

Auswahl verkaufter Werke:

Allianz
Ahold
A.K.Steel
BDO Accountants
Berk and Amstelland
Berlin Homes
Berlin International School
Bombardier Transportation
Broadcast Television
Castel Media
CODA
Eyffinger
The Arnhem Philharmonic Orchestra
GGN
Holcim
Holland Festival
Hülsen Michael Hauschke Seewald Rechtsanwälte
Noerr
Reinartz Solicitors
Hotel De Holtweijde
IKEA
ING Bank
Baartse Mennema Accountants
Royal Air Force
Ministry of Defence
Nederlands Militair Museum
Omnisport
Philips Communications
Rotary
Schenker Transport
Twynstra Gudde